Microsoft Power BI

Unter dem Namen Power BI (PBI) bietet Microsoft eine ganze Suite aus Services, Apps und Konnektoren zur Realisierung einer Business-Intelligence-Lösung (BI) für Unternehmen an. Ziel ist auch hier die Präsentation von Daten in Form interaktiver Dashboards zur Analyse und zum Reporting.

Wegen der stark gestiegenen Nachfrage nach Self-Service Analytics und als Alternative zu Excel veröffentlichte Microsoft im Juli 2015 Power BI. Davor waren die einzelnen Elemente von Power BI – Power Query, Power Pivot und Power View – allerdings auch schon Teil von Office 365/Excel. 

Power BI bietet versierten Excel-User*innen die Möglichkeit der Abfrage, Kombination und multidimensionalen Ablage von Daten in einer In-Memory-Datenbank aus verschiedenen Quellen. Microsoft verspricht mit diesem Angebot eine skalierbare BI-Unternehmensplattform, die Daten sicher und Compliance-gerecht vorhält.

Teil eines großen Ganzen

Weiterhin komplettieren natürlich die Analysis-, Reporting- und Integration-Services des SQL Server das BI- und Data-Warehousing-Angebot von Microsoft. Damit erklärt sich auch, warum Gartner Anfang 2020 Microsoft das 13. (!) Jahr in Folge als „Leader“ in seinen Magic-Quadrant for Business Intelligence einordnet – noch vor Tableau.

Neben der Möglichkeit, auch Excel-Gelegenheitsnutzer*innen die Datenanalyse als Self-Service mit Power BI Desktop anzubieten, betrachtet Microsoft den eigenen Store für sogenannte „Custom Visuals“ als wesentlichen Schlüsselfaktor für den Erfolg von Power BI. Vermutlich, um der Beschränkung in Power BI Desktop auf vordefinierte, nur wenig parametrisierbare Visualisierungselemente – ganz anders als in Tableau – bei komplexen Visualisierungsanforderungen etwas entgegenzustellen.

Dabei verfolgt Microsoft auch das Ziel, dass diese „Custom Visuals“ zukünftig in Office 365/Excel genutzt werden können (Quelle).

Auf dem Desktop, online und mobil

Vom Desktop auf das Handy (Grafik: graphomate)

1. Power BI Desktop

Power BI Desktop wird als Anwendung auf einem Rechner installiert. Damit werden Dashboards („Berichte“) erstellt, die anschließend lokal genutzt oder publiziert werden können.

Power BI Desktop kann hier kostenlos heruntergeladen und genutzt werden.

2. Power BI Service

Mit Power BI Service können Berichte, die in Power BI Desktop erstellt wurden, online publiziert und von anderen Personen genutzt werden. Damit können bestehende Berichte online editiert und neue Berichte erstellt werden. Das zugrunde liegende Datenmodell kann allerdings nicht verändert werden, wodurch ein Single-Point-of-Access realisiert werden kann.

Power BI Service wird in einer kostenlosen (Free-)Version sowie in den kostenpflichtigen (Pro- oder Premium-)Versionen mit zusätzlichen Features (etwa automatische Datenaktualisierung) angeboten.

Die Preismodelle von Power BI haben wir für Sie verlinkt.

3. Power BI Mobile

Power BI Mobile ist eine App für Mobilgeräte. Sie ermöglicht den Zugriff auf die in Power BI Service veröffentlichten Berichte direkt vom Smartphone oder Tablet aus.

Weiterhin ermöglicht Power BI Embedded die Integration von Power-BI-Berichten in die eigene IT‐Umgebung, in eigene Web‐Portale und die Nutzung der Microsoft Azure-Cloud-Plattform für BI-Services.

Darüber hinaus ist es über sogenannte Power Apps möglich, eigene oder von Dritten entwickelte Anwendungen, die auf eine konsolidierte Datenbasis zugreifen, in Power BI zu integrieren.

Der Funktionsumfang von Power BI ist sehr umfassend und es hat sich eine große Community um die Nutzung von Power BI gebildet. Auf jeden Fall ist es Microsoft gelungen, den Markt für Business Intelligence mit diesem Werkzeug enorm aufzumischen.