Überspringen zu Hauptinhalt

Xcelsius: XWIS von Antivia bringt Xcelsius in höchste Höhen

Letzte Woche lernte ich auf dem BOAK 2011 die Macher von Antivia und ihr Produkt XWIS für Xcelsius kennen. XWIS hat mich total begeistert!

Was ist XWIS?

Zunächst einmal auch ein Addon für Xcelsius bzw. SAP BO Dashboards. Anders als das graphomate Addon besteht XWIS jedoch aus einer Server-Komponente und einigen neuen Xcelsius-Komponenten für die Dashboardentwicklung – sog. Smart Components.

Mit dieser Kombination aus Server und Fronent-Komponenten macht XWIS Advantage aus Xcelsius ein schnelles Analyse(sic!)-Tool, das Daten mehrerer BusinessObjects-Systeme und Nicht-BusinessObjects-Systeme wie Oracle, SQL Server, MySQL und OLAP-Datenbanken verwalten kann. Das Design der Datenabfragen geschieht in Xcelsius – ein Abfrageeditor kann sogar zur Runtime im Dashboard genutzt werden. Und das in für Xcelsius ungeahnter Schnelligkeit.

Um die Vorteile der schnellen Datenanbindung richtig auszunutzen, nutzen Sie eine neue XWIS-Tabellenkomponente in Xcelsius, die Drill-down und Roll-up direkt im Dashboard möglich macht; sogar mit verknüpften Diagramm-Komponenten, die mit dieser Tabelle interagieren!

Außerdem können mittels XWIS Advantage Dashboards mit Datenverbindungen auch offline genutzt werden, so dass diese – verschlüsselt – verschickt werden können. Der Empfänger kann jedoch weiterhin interaktiv mit den Dashboards arbeiten!

Und wie muss ich mir das vorstellen?

Am besten schaut man sich dieses 3-Minuten-Video hier an – ab Minute  01.11 wird es richtig spannend.
Das ist kein Fake! Ich habe es live gesehen!
Hier noch ein Video, das die OLAP-Analysemöglichkeiten detaillierter zeigt.

XWIS Publish und XWIS Anywhere runden das XWIS Portoflio ab: Mit XWIS Publish versenden Sie in festgelegten Intervallen Dashboards an Email-Empfänger und XWIS Anywhere ermöglicht die einfache Nutzung von Xcelsius Dashboards auf Smartphones und Tablets – zur Zeit nur für Android-Geräte, aber ab November auch für das Ipad!

XWIS zusammen mit graphomate Visualisierungen! Das würde mir gefallen … und dann unternehmensweit eine einheitliche Notation – einen Standard für Diagramme – umsetzen, wie ich es hier beschreibe.

Stay tuned, Lars

__

Creative Commons License
Die Beitrag bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen