Überspringen zu Hauptinhalt

Visualisierung: HICHERT®SUCCESS-Diagramme mit SAP BusinessObjects Design Studio

Wie kann HICHERT®SUCCESS in SAP BusinessObjects umgesetzt werden? Mit graphomate ist dies in SAP BusinessObjects Dashboards (Xcelsius) schon lange möglich, ab Mitte des Jahres aber auch in SAP BusinessObjects Design Studio.

HICHERT®SUCCESS ist ein Konzept, das aussagekräftige Berichte und Dashboards zum Ziel hat.
Im Wesentlichen geht es darum, die abzubildenden Informationen dem Berichtsempfänger leicht verständlich zu präsentieren: Informieren statt dekorieren! Wir verzichten auf alle Arten von Effekten, Schattierungen und ausdruckloser Farbgestaltung. Alle Diagramme sind auf das Wesentliche reduziert. In diesem kurzen Video von Roman Griesfelder werden die Grundideen von HICHERT®SUCCESS anschaulich erläutert.
Meine Empfehlung: Am 17.06.2013 findet in Frankfurt die diesjährige Anwendertagung von Rolf Hichert statt – Agenda. Den Einladungsflyer finden Sie hier.

Eine wesentliche Regelgruppe von HICHERT®SUCCESS ist UNIFY. Gleiches soll gleich dargestellt werden. So zeichnen wir aktuelle Jahreswerte schwarz, Planwerte hohl und Prognosewerte schraffiert – unternehmensweit einheitlich. Legenden werden nicht benötigt, denn der Empfänger erkennt die Bedeutung des Wertes direkt!

Dieses Beispiel aus SAP BusinessObjects Design Studio zeigt exemplarisch die Anwendung von UNIFY:

Das Beispiel basiert auf einer BW-Query, die durch die Drop-down-box gefiltert wird. Mit Hilfe der Design Studio eigenen Skriptsprache sehr schnell umgesetzt. Selbst „Non-coder“ wie ich kriegen das fix hin.

Die einfache Anbindung von BW-Queries, der sog. Initial-View – ein „kleiner“ Query-Designer – und die genannte Skriptsprache, die auf javascript basiert, sind für mich die Highlights von Design Studio.

Ein Beispiel aus der Praxis: HICHERT®SUCCESS findet bei unserem Kunden ENDRESS+HAUSER (E+H) schon seit Jahren Anwendung – in allen Dashboards. Wie UNIFY bei E+H angewendet wird, können Sie hier en detail nachlesen. Dieses Projektmanagement-Dashboard auf Basis von SAP BusinessObjects Dashboards wird seit einem Jahr bei E+H produktiv genutzt:Nun, auch bei E+H wartete man geduldig auf Design Studio. Aber das Warten hat sich gelohnt, denn die Xcelsius-Dashboards lassen sich mit unserem graphomate Plugin für Design Studio einfach nachbauen:

Natürlich sind dies erste Test-Dashboards in Design Studio. Aber es zeigte sich, dass das SDK für Design Studio sehr leistungsfähig sein wird. Unsere HTML5-Entwicklung ließ sich problemlos integrieren. Geplant ist, das SDK ab Mitte des Jahres als BETA allgemein zugänglich zu machen. Einen ersten Eindruck, wie graphomate in Design Studio integriert ist und genutzt werden kann, zeige ich in diesem Video.
Aktuell arbeiten wir an einem einfacheren Nutzer-Interface – ähnlich dem in Xcelsius – und betreiben Bug-Fixing.

Noch eine gute Nachricht: die graphomate addon-Lizenz beinhaltet sowohl das Addon für SAP BusinessObjects Dashboards (Xcelsius) als auch das Plugin für Design Studio. SAP macht es uns ja vor 🙂

Bleibt die Frage: Warum zwei SAP-Werkzeuge zur Dashboardentwicklung? Das wird Thema eines weiteren Beitrags. Soviel schon jetzt: Meiner Meinung nach haben beide Ihren Platz!

Auf wärmere Zeiten,

Unterschrift

_

ccbync
Dieser Beitrag bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen