skip to Main Content
DS Praxishandbuch 680x280

Lesestoff: Neues Buch zu SAP BusinessObjects Design Studio

Von SAP Press ist im September ein Buch zu SAP BusinessObjects Design Studio 1.5 erschienen, das es Wert ist, etwas genauer betrachtet zu werden. Der Titel: Praxishandbuch SAP BusinessObjects Design Studio. Die Autoren: Stefan Merkt, Harald Anton Müller und Julia Tscherkaschina.

Zunächst die klare Botschaft: Das Buch ist ein Muss für alle, die sich mit SAP BusinessObjects Design Studio (DS) auseinander setzen wollen. Es ist umfassend, gut geschrieben und erklärt Zusammenhänge statt Klickvorschriften. Dies gelingt besonders gut mit Hilfe des durchgehenden Anwendungsbeispiels.

Das Buch ist in 4 Teile unterteilt:

  • Teil I: Grundlagen
  • Teil II: Anwendungen erstellen
  • Teil III: Integrationsszenarien
  • Teil IV: Fortgeschrittene Funktionen

 

In Teil I Grundlagen wird eine Einordnung von DS in das aktuelle SAP BusinessObjcects (BO) Business-Intelligence (BI) Portfolio vorgenommen. Dabei werden auch die anderen BO Frontend-Werkzeuge – der immer wieder gern zitierte „Zoo von Tools“ – und ihre aktuelle Bedeutung für die SAP Strategie in der BI Roadmap beschrieben. Eine wichtige Zusammenstellung, um ein Verständnis für die Strategie der SAP („Simplify“) zu erhalten. Eine Übersicht über die Funktionen und die Architektur von DS, sowie die Installationsbeschreibung beenden diesen Teil.

Teil II Anwendungen erstellen ist für mich der interessanteste Part, da es hier um die Erstellung von Anwendungen mit DS geht. Hier werden Bob sei Dank nicht alle DS Komponenten erneut beschrieben, sondern die Autoren beschränken sich auf einen Satz von Komponenten. Diese werden im Weiteren in einem konkreten Anwendungsfall genutzt, um sie dem Leser detaillierter vorzustellen. Das funktioniert meines Erachtens ausnehmend gut.
Auch die Ausführungen zur Skriptsprache (BIAL), die über fast 70 Seiten thematisiert wird, ist Pflichtlektüre für jeden, der Dashboards mit DS entwickeln will. Auch die Ausführungen zu CSS-Anpassungen und das Arbeiten mit Bookmarks sind gelungen.

Teil III Integrationsszenarien thematisiert Absprungszenarien von DS in andere Berichte und Applikationen, die Erstellung von Planungsanwendungen mit DS sowie mobile BI. Insbesondere die Ausführungen zu mobile BI geben einen guten Einblick in diese nicht ganz einfach zu konfigurierende Thematik.

Teil IV Fortgeschrittene Funktionen beinhaltet eine Einführung in die Entwicklung eigener Komponenten mithilfe des DS SDKs und Tipps und Tricks zur Performanceverbesserung. Letztere sind eine Pflichtlektüre! So war mir die Möglichkeit der Performance Messung eines Dashboards mittels Anhängen des URL-Parameters &PROFILING=X neu.

Nochmal zusammengefasst: ein gut-strukturiertes und sehr empfehlenswertes Buch. Insbesondere die Ausführungen zur Skript-Sprache und viele Praxistipps und –tricks machen das Buch zu einer klaren Kaufempfehlung von meiner Seite!

Ich kaufe mir jetzt auch noch die Buch-Version … hatte bisher nur das Ebook. :-). Wer das auch tun will, dem wird hier geholfen: Rheinwerk-Verlag

Schönen Herbst
Unterschrift

_

ccbync
Dieser Beitrag bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
This file is licenced under the Creative Commons-Licence.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top